anthroposophische Naturheilmittel
Apotheke beim Rathaus
Apothekerin Heike Rathke
Königstraße 42
71139 Ehningen
Telefon: (0 70 34) 52 80
Fax: (0 70 34) 87 46
info@apotheke-ehningen.de
www.apotheke-ehningen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Dienstag:
  8.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 18.30 Uhr
Mittwoch:
  8.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag bis Freitag:
  8.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 18.30 Uhr
Samstag:
  8.30 - 12.30 Uhr

Anthroposophie

Die Anthroposophische Medizin beruht auf der Annahme, dass mineralische, pflanzliche und tierische Substanzen in jeweils spezifischer Weise die Wechselwirkung der menschlichen Wesensglieder beeinflussen können. Bei anthroposophischen Arzneimitteln schaut man sich also das Umfeld der Erkrankung genau an und macht sich Erkenntnisse aus der natürlichen Umgebung der Pflanze/des Tieres/des Minerals zu Nutze. So werden zum Beispiel Wachstumsbedingungen im Rhythmus der Jahreszeiten oder Tageszeiten, die Wuchsform, die Bodenbeschaffenheit, die Eigenheiten der Pflanze und andere Kriterien zu Rate gezogen, um Verbindungen zur Wirkung der Arzneimittel zu schaffen.

Ein Beispiel ist die Mistel, die als Schmarotzer auf Bäumen lebt und nur durch die Säfte, die der Baum ihr zur Verfügung stellt, wachsen kann. Die Wuchsform erinnert an die Form eines Tumors, was die Verwendung als Medikament gegen Krebserkrankungen erklärt.

Ein weiteres Beispiel, sind bestimmte Farne, deren Blätter der Form der Darmzotten ähnlich sind, diese werden zur Behandlung von Darmerkrankungen eingesetzt.